Problemhund - nicht die Spur!
Kontaktschwierigkeiten - nicht bei uns!
Trennungsangst - wir bleiben für immer zusammen!
Unsauberkeit - nööö, wir doch nicht!

Verhaltensberatung

Tierpsychologie oder tierpsychologische Beratung

Beratung für KatzenWenn Ihr Hund oder Ihre Katze problematisches Verhalten zeigt, treffen wir uns bei Ihnen zuhause und unterhalten uns über Ihren Vierbeiner. Wir klären wann sich das Verhalten geändert hat oder begonnen hat. Wichtig ist, wo ist der Liegeplatz, der Fressplatz, wo sind die Spielsachen, gibt es Tabuzonen, hat das Tier Rückzugsmöglichkeiten – wie sieht einfach der Alltag aus.
Mit Ihrem Hund begeben wir uns in die Situation, wo er das problematische Verhalten an den Tag legt. Ich gehe mit spazieren oder wir treffen uns in einer belebten Umgebung oder in der Hundeschule – ganz individuell, wo der Hund auch immer Probleme zeigt.

Oft reichen schon kleine Änderungen im alltäglichen Zusammenleben, kleine Veränderungen in der Wohnung und regelmäßiges Gehorsamstraining bzw. regelmäßige Spielzeiten aus, um erstaunliche positive Veränderungen zu erzielen. Manchmal ist ein etwas längerer Therapieplan zielführend – ganz auf Sie und Ihr Tier abgestimmt.
Ich arbeite auch sehr oft unterstützend mit Bachblüten.

cat and dog

Verhaltensweisen des Hundes, die problematisch sind oder eine Intensität erreichen, die dann problematisch werden kann, sind

  • Aggressionen gegen Menschen
  • Aggressionen gegen Artgenossen
  • Unsauberkeit
  • Angstprobleme wie Trennungsangst
  • Unkontrollierbarkeit auf Spaziergängen
  • Destruktives (zerstörerisches) Verhalten
  • übermäßiges Bellen
  • Fordern von Aufmerksamkeit, Futter

Futter BaumVerhaltensweisen der Katze, bei welchen ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehe

  • Urinmarkieren
  • Unsauberkeit (Urin- und Kotabsatz)
  • Aggressionen gegen Artgenossen
  • Aggressionen gegen Menschen
  • Aufmerksamkeit forderndes Verhalten
  • Überängstlichkeit (Verstecken bei Besuch)
  • Krallenwetzen an Möbeln oder Tapeten
  • Anormales Putzen und Lecken